Was hat sich seit den Veröffentlichungen um PRISM geändert? Hat sich überhaupt etwas nennenswert geändert? Die Menschen stellen weiterhin bei Facebook ihr Leben öffentlich zur Schau. Die Piraten-Partei wird nicht in den Bundestag einziehen. WhatsApp wird weiter benutzt. Dropbox sowieso, ist halt einfach praktisch. Außer in den digitalen Medien wird das Thema nicht mehr groß behandelt. Die Bundesregierung hält den Skandal für abgeschlossen. Die Menschen nehmen es einfach zur Kenntnis, dass sie im Zweifel abgehört werden und leben damit. Die meisten zumindest. Die USA werden PRISM nicht einstellen und auch der deutsche BND wird nicht aufgelöst. Geheimdienste sind eben zum Spionieren und Abhören da. Das wussten wir alle vorher schon, PRISM hat uns nur noch einmal daran erinnert.

Ob die Entwicklung gut oder schlecht ist, ist eine ganz andere Frage…