FAZ: Preissignal im Internet / Gegen die Gleichmacherei im Internet

von |25. April 2014|Presse|0 Kommentare|

Manchmal frage ich mich, warum ich die FAZ abonniere. Heute im Wirtschaftsteil in einer Kolumne von Patrick Welter wird die Aufhebung der Netzneutralität in Europa gefordert. Der Beitrag ist mit abgewandeltem Titel auch online einsehbar.

Ich muss mich wirklich fragen, warum ich um Statements wie diese zu lesen tatsächlich Geld bezahle:

„wird gerade die Differenzierung des Internetverkehrs das Netz lebendig und innovativ erhalten“

„erfordert [..] den Abschied vom romantischen Traum des Internets als Tummelplatz für ein wenig spinnerte Innovatoren.“

Ich bin halber BWLer und sehe durchaus die Notwendigkeit für Unternehmen, nicht nur finanzielle Investitionen in den Netzausbau zu treffen, sondern mit ihren Dienstleistungen auch Profit erwirtschaften zu dürfen. Dagegen spricht nichts. Allerdings sollte nicht vergessen werden, dass das Netz kein wirtschaftlicher Selbstzweck ist. Insbesondere besteht die historische und gesellschaftliche Bedeutung des Netzes nicht in der technischen Realisierung einer weltweiten Sendestation für neue TV-Kanäle.