Veranstaltung an der THM: Secure Coding – SS2022 – Aufgabe 1 / 3

Arbeiten Sie sich autodidaktisch in die Struktur und Funktionsweise einer REST-API ein. Entwickeln Sie dazu eine REST-API (Representational State Transfer API) in einer beliebiger Programmiersprache, die über mindestens folgende Funktionalität verfügt:

– per POST-Request einen Kundendatensatz annimmt und in einer Datenbank mit nachfolgenden Parametern hinterlegt: customerID, firstname, lastname, email

– die E-Mail-Adresse eines Nutzers per GET-Request über den Parameter customerID wieder ausgeben kann

– es soll möglich sein, Datensätze per entsprechendem Request wieder zu löschen.

– über eine beliebige Art der Zugriffskontrolle (Passwort, Token, OAuth, o.ä.) verfügt, sodass nur autorisierte API-Nutzer in der Lage sind, Datensätze wieder zu löschen

Dabei spielt es keine Rolle, ob man die REST-API und die Anwendung selbst per C hardware-nah programmiert (wenn auch nicht sinnvoll!) oder ob man die API mit einem Python-Framework kurz und schlank umsetzt.

Die Abgabe der Aufgabe bitte ausschließlich an meine E-Mail-Adresse der THM und zudem als verschlüsselter Anhang, da es ansonsten öfters Probleme mit Viren-Scanner gibt:

tar cz secure-coding-abgabe-1/ | openssl aes-256-cbc -pbkdf2 -e > vorname.nachname.matrikelnummer.secure-coding-abgabe-1.tar.gz.enc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.