HDA

19 07, 2017

WPF Penetration Testing als Online-Kurs an der Hochschule Darmstadt ab WS17/18

von |19. Juli 2017|HDA|0 Kommentare|

In den letzten beiden Semestern wurde das Wahlpflichtfach Penetration Testing an der Hochschule Darmstadt als reguläre Präsenzveranstaltung von uns angeboten. Nachdem Dominik Sauer im WS 2017/18 die Lehrveranstaltung „Internet-Sicherheit“ und ich „IT-Sicherheitsmanagement und Compliance“ halte, wird es keine Präsenzveranstaltung für „Penetration Testing“ geben. Stattdessen werden wir im Rahmen der Zusammenarbeit mit der binsec GmbH die gesamte Veranstaltung als Online-Kurs über binsec-academy.com anbieten, inklusive ausführlichen Unterlagen und dem bisher bekannten Pentest-Labor.

Diese Veranstaltung ist insbesondere für Studenten geeignet, die gerne Inhalte autodidaktisch ohne körperliche Anwesenheit in einer Präsenzveranstaltung lernen. Bisher ist geplant, dass diese Lehrveranstaltung abwechselnd im Wintersemester als Online-Kurs und im Sommersemester als reguläre Vorlesung angeboten wird. Die Prüfungsform wird bei beiden Veranstaltunsmodi weiterhin Hausarbeit (ein Pentest-Bericht) sowie Klausur (50% Multiple Choice, 50% Freitextfragen) sein.

23 06, 2017

Der dümmste Täuschungsversuch

von |23. Juni 2017|HDA, Vorlesung|1 Kommentar|

Überrascht. Schockiert. Entsetzt: Wir haben im WPF Penetration Testing an der HDA einen besonders dreisten Täuschungsversuch erlebt. Der Abschlussbericht für das Praktikum wurde 1:1 von einem Team des Vorjahres kopiert. Also gut, die Namen wurden geändert und Bilder entfernt. Wow. Design ändern? Texte ändern? Wohl zu aufwendig.

Ich weiß ja nicht, wie aktuell in der Schule und im Studium kopiert und geschummelt wird, aber offensichtlich scheint die Kreativität bei manchen Studenten doch deutlich nachgelassen zu haben. Also wir haben – ich natürlich nicht … – damals die Werke anderer als „Vorlage“ genommen: Die Texte umformuliert. Vielleicht um 1-2 andere Aspekte ergänzt oder besonders kreativ – etwas falsches hinzugefügt. Und insbesondere haben wir nicht ganze Word-Designs von anderen übernommen. Selbst Guttenberg hat seine Doktorarbeit nicht exakt 1:1 von jemand anderem kopiert.

Sorry, echt, aber eine 5.0 und durchgefallen reicht dafür gar nicht. Studenten, die sich durch besonders dumme Täuschungsversuche auszeichnen, sollten einen besonderen Darwin Award für Plagiate bekommen…

20 06, 2017

Vorlesung „IT-Sicherheitsmanagement und Compliance“ als Master-WPF an der Hochschule Darmstadt

von |20. Juni 2017|HDA, Vorlesung|0 Kommentare|

Ab dem Wintersemester 2017/18 wird an der Hochschule Darmstadt das Master-Wahlpflichtfach „IT-Sicherheitsmanagement und Compliance“ angeboten und ich freue mich sehr darauf, diese Vorlesung übernehmen zu dürfen.

Ehemals wurde das Fach angeboten als „Compliance und IT-Sicherheit“, aber nicht mehr gehalten:

https://obs.fbi.h-da.de/mhb/modul.php?nr=41.4828

Ich persönlich fand die Zusammenführung von Compliance-Themen und (technische) IT-Sicherheit als unglücklich: MaRisk und Ethical Hacking in einer Vorlesung passen thematisch nicht zusammen. Als Ergebnis hat sich der Schwerpunkt des Moduls in die Mitte verlagert: „IT-Sicherheitsmanagement und Compliance“..

https://obs.fbi.h-da.de/mhb/modul.php?nr=41.5020&sem=20172

..mit folgenden Lerninhalten:

  • Management Systeme & Standards (ISO 2700x, BSI Grundschutz, etc.)
  • Risikoanalysen (quantitativ, qualitativ)
  • Aufbau und Struktur IT-Sicherheitsorganisation
  • Rechtliche und regulatorische Themen (BDSG, MaRisk, PCI DSS, etc.)
  • Sicherheitsrichtlinien und -standards im Unternehmen
  • Wirtschaftliche Überlegungen zur Maßnahmenauswahl
  • konkrete IT-Sicherheitsprozesse (wie z.B. Berechtigungsmanagement, Notfallvorsorge, Security Incident Management, etc.)
  • Personenzertifizierungen (CISSP, CISM, CISA, etc.)
  • Vermittlung praktischer Erfahrungen.

Das Fach wird als Blockveranstaltung angeboten werden. An der konzeptionellen Umsetzung arbeite ich noch. Sicher ist nur: Es gibt keinen Frontalunterricht, die offizielle Arbeitsform ist „Seminaristische Vorlesung (Gruppenarbeit und Praktikum integriert)“.

10 06, 2017

Ergebnis Lehrveranstaltungsevaluation Penetration Testing (SS17) HDA

von |10. Juni 2017|HDA, Vorlesung|0 Kommentare|

Wie im Wintersemester 2016/17 hatten wir (primär Dominik Sauer) auch im Sommersemester 2017 an der HDA (Hochschule Darmstadt) die Vorlesung Penetration Testing gehalten. Die Evaluation fand relativ früh statt. Die Note zum Gesamteindruck war letztes Semester 1,2 – Link zum Blogeintrag Evaluation WS16/17. Das Ergebnis war zwar damals schon sehr sehr gut, aber man findet immer Verbesserungspotential. Ein wenig Feinschliff an der Konzeptumsetzung hat nun folgendes Gesamtergebnis gebracht:

Note zum Gesamteindruck der Vorlesung: 1,06
Note zum Gesamteindruck des Praktikums: 1,0

Ich freue mich sehr über das Ergebnis. Die Bewertung hätte kaum besser sein können. Die etwas komplexeren Auswertungen im Detail:

Download PDF 1/4: SS17_Online-Penetration_Testing_(FbI_SS17_30.2572_V_SauerD)
Download PDF 2/4: SS17_Online-Penetration_Testing_(FbI_SS17_30.2572_V_SauerP)
Download PDF 3/4: SS17_Online-Penetration_Testing_(FbI_SS17_30.2572_P_SauerD)
Download PDF 4/4: SS17_Online-Penetration_Testing_(FbI_SS17_30.2572_P_SauerP)

Das WPF „Penetration Testing“ wird im Wintersemester 2017/18 nicht angeboten werden, zumindest nicht als reguläre Präsenzveranstaltung. Sowohl Dominik Sauer als auch ich werden uns im kommenden Semester in der Lehre auf andere Themen konzentrieren.

17 12, 2016

Ergebnis Lehrveranstaltungsevaluation Penetration Testing (WS16/17) HDA

von |17. Dezember 2016|HDA, Vorlesung|0 Kommentare|

Im Wintersemester 2016/17 hatten wir die Lehrveranstaltung Penetration Testing als WPF an der HDA (Hochschule Darmstadt) gehalten. „Wir“ sind primär Dominik Sauer mit eher beratender Unterstützung von mir. Jetzt wurden uns die Ergebnisse der Lehrveranstaltungsevaluation für unsere Vorlesung übermittelt. Ich persönlich denke, das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Bewertung der Studenten auf den Punkt gebracht:

Note zum Gesamteindruck: 1,2

Ein Auszug aus den ergänzenden schriftlichen Bemerkungen der Studenten:

Die Veranstaltung bitte wieder anbieten. P.S. ein -Tag vom EvaSys mit class=“charlimit maxchars_200″ ist nicht geeignet um die Zeichen auf 200 zu begrenzen :D asdfasdfasndfasdfasdf asdfasdfaisdfasdf und weitere Zeichen asdfasdfabsdfasdfasdf asdfaesdfasdfasdsfasdfs ;)

Ich würde ja schlussfolgern, jemand hat den Inhalt der Veranstaltung verinnerlicht.

Im gesamten Studium bislang die beste Veranstaltung

Hört man als Dozent sehr gerne.

Super Veranstaltung und sehr praktisch orientiert, was durchaus sinnvoll ist.

Wir waren noch nie Fans vom klassischer Frontalunterricht… jetzt noch mein persönliches Lieblingskommentar:

Den Kurs muss man einfach erlebt haben! Wenn man einen Titel finden müsste, wäre „Phantastische Professoren und wo sie zu finden sind“ sicherlich treffend UntermStrichdiebesteVeranstaltungdesBachelors

Nein, wir haben für diese Bewertung nicht bezahlt..

Manche Studenten haben sich eine längere eigentliche Vorlesung gewünscht, andere fanden die Vorlesungsdauer perfekt. Unsere Aufgabenstellungen wären ohne Hilfe zu schwer (stimmt, deswegen gab es Hilfe). Tatsächlich fand jemand noch, ich persönlich wäre kaum anwesend gewesen – stimmt auch. Das war nicht meine Aufgabe ;-).

Wer die eigentlichen Bewertungen im sehr umfangreichen Detail lesen möchte, ist herzlich willkommen:

PDF Download 1/2: Aauswertungsbericht-Lehrveranstaltungsevaluation-WS16_17-Penetration_Testing_fbi_ws16_17_30-2572_p_sauerd.pdf

PDF Download 2/2: Auswertungsbericht-Lehrveranstaltungsevaluation-WS16_17-Penetration_Testing_fbi_ws16_17_30-2572_p_sauerp.pdf

 

23 06, 2016

Vorlesung Penetration Testing an der Hochschule Darmstadt

von |23. Juni 2016|HDA, Vorlesung|0 Kommentare|

Ab dem Wintersemester 2016/2017 gibt es an der Hochschule Darmstadt die Vorlesung „Penetration Testing“. Lehrbeauftragter ist der Pentester der binsec GmbH – Dominik Sauer. Die Lerninhalte sind:

  1. Unterschiede zwischen Hacking und Penetration Testing
  2. Klassifizierung eines Penetrationstests (White-, Gray- und Blackboxtest)
  3. Penetration Testing Standards, z.B. OWASP (Open Web Application Security Project), OSSTMM (Open Source Security Testing Methodology Manual)
  4. Anatomie eines Angriffes – von der Informationsbeschaffung bis zur Ausnutzung einer Schwachstelle
  5. Risikobewertung von identifizierten Schwachstellen
  6. Aufbau Dokumentation und Berichterstellung

Link zur hda: Modulbeschreibung