HDA

25 02, 2018

Ich halte keine Vorlesungen, ich halte Lehrveranstaltungen!

von |25. Februar 2018|Vorlesung|0 Kommentare|

Ich habe Physik, Wirtschaftsinformatik und Security Management studiert. Ich saß in wenigen sehr guten und in vielen durchschnittlichen Vorlesungen – und ab und zu in einer katastrophalen Vorlesung. Der Tiefpunkt war einmal erreicht, als in einer Vorlesung zu „Netzwerken“ der Professor sein öffentliches PDF an die Wand warf und draus vor las. Ich erinnere mich noch sehr gut daran, leider nur an überhaupt gar keine Inhalte aus dieser Vorlesung.

Warum heißt Vorlesung Vorlesung? Weil vorgelesen wird, ganz klar. In Zeiten ohne Computer, Kopierer usw. macht das natürlich auch zur Vervielfältigung von Lehrinhalten Sinn. Heute möchte ich den Sinn davon einmal in Frage stellen. In der Regel werden Vorlesungen durch Übungen oder Praktika ergänzt. Das geht natürlich in die richtige Richtung, allerdings schaffen es weiterhin nur sehr wenige Dozenten über 90 Minuten die Aufmerksamkeitsspanne der Teilnehmer aufrecht zu erhalten.

Wenn ich zurück denke an welche Inhalte von Vorlesungen ich mich erinnern kann, die ich als Student damals genieße durfte, bleiben primär diejenigen übrig, in denen ich mir etwas selbst erarbeitet habe. Der reine passive Konsum von Lerninhalten hingegen war mehr oder weniger Zeitverschwendung.

Aus diesen Gründen halte ich keine Vorlesungen, sondern Lehrveranstaltungen. Haarspalterei? Ja, mag sein. Aber ich lehre Inhalte und lese sie nicht vor. Bei meinen Lehrveranstaltungen müssen sich die Teilnehmer die Inhalte selbst erarbeiten. Ich leite sie, leiste Unterstützung und stelle den Erfolg sicher – Starthilfe und kontinuierliche Betreuung inklusive. Die eigentliche Umsetzung dieses Ansatzes unterscheidet sich je nach Themengebiet, aber das Konzept bleibt das gleiche. Wichtig ist dabei natürlich die Teilnehmer zu fordern, aber nicht zu überfordern und möglichst viel Praxis einzubinden.

Dieses Grundkonzept zieht sich durch meine Vorlesung Lehrveranstaltung „PCI DSS“ an der Technischen Hochschule Brandenburg, durch mein kurzes Intermezzo bei der IHK als Dozent im „Zertifikatslehrgang zum Informationssicherheitsbeauftragter“ und auch durch meine Lehrveranstaltung „IT-Sicherheitsmanagement & Compliance“ an der Hochschule Darmstadt. In gewisser Weise findet sich das Konzept – Inhalte unter Anleitung selbst erarbeiten kombiniert mit maximaler Praxis – auch in den Online-Trainings der binsec academy GmbH wieder.

Warum ich dieses Statement zu meinen Hochschulveranstaltungen so deutlich ausdrücke: Damit die studentischen Teilnehmer genau wissen, worauf sie sich einlassen. Raus aus der studentischen Komfortzone: Schlafen* ist nicht! Wer Inhalte nur passiv konsumieren möchte, sollte besser in eine andere Veranstaltung gehen..

*Kam früher als Student auch bei mir vor.

20 06, 2017

Vorlesung „IT-Sicherheitsmanagement und Compliance“ als Master-WPF an der Hochschule Darmstadt

von |20. Juni 2017|HDA, Vorlesung|0 Kommentare|

Ab dem Wintersemester 2017/18 wird an der Hochschule Darmstadt das Master-Wahlpflichtfach „IT-Sicherheitsmanagement und Compliance“ angeboten und ich freue mich sehr darauf, diese Vorlesung übernehmen zu dürfen.

Ehemals wurde das Fach angeboten als „Compliance und IT-Sicherheit“, aber nicht mehr gehalten:

https://obs.fbi.h-da.de/mhb/modul.php?nr=41.4828

Ich persönlich fand die Zusammenführung von Compliance-Themen und (technische) IT-Sicherheit als unglücklich: MaRisk und Ethical Hacking in einer Vorlesung passen thematisch nicht zusammen. Als Ergebnis hat sich der Schwerpunkt des Moduls in die Mitte verlagert: „IT-Sicherheitsmanagement und Compliance“..

https://obs.fbi.h-da.de/mhb/modul.php?nr=41.5020&sem=20172

..mit folgenden Lerninhalten:

  • Management Systeme & Standards (ISO 2700x, BSI Grundschutz, etc.)
  • Risikoanalysen (quantitativ, qualitativ)
  • Aufbau und Struktur IT-Sicherheitsorganisation
  • Rechtliche und regulatorische Themen (BDSG, MaRisk, PCI DSS, etc.)
  • Sicherheitsrichtlinien und -standards im Unternehmen
  • Wirtschaftliche Überlegungen zur Maßnahmenauswahl
  • konkrete IT-Sicherheitsprozesse (wie z.B. Berechtigungsmanagement, Notfallvorsorge, Security Incident Management, etc.)
  • Personenzertifizierungen (CISSP, CISM, CISA, etc.)
  • Vermittlung praktischer Erfahrungen.

Das Fach wird als Blockveranstaltung angeboten werden. An der konzeptionellen Umsetzung arbeite ich noch. Sicher ist nur: Es gibt keinen Frontalunterricht, die offizielle Arbeitsform ist „Seminaristische Vorlesung (Gruppenarbeit und Praktikum integriert)“.

10 06, 2017

Ergebnis Lehrveranstaltungsevaluation Penetration Testing (SS17) HDA

von |10. Juni 2017|HDA, Vorlesung|0 Kommentare|

Wie im Wintersemester 2016/17 hatten wir (primär Dominik Sauer) auch im Sommersemester 2017 an der HDA (Hochschule Darmstadt) die Vorlesung Penetration Testing gehalten. Die Evaluation fand relativ früh statt. Die Note zum Gesamteindruck war letztes Semester 1,2 – Link zum Blogeintrag Evaluation WS16/17. Das Ergebnis war zwar damals schon sehr sehr gut, aber man findet immer Verbesserungspotential. Ein wenig Feinschliff an der Konzeptumsetzung hat nun folgendes Gesamtergebnis gebracht:

Note zum Gesamteindruck der Vorlesung: 1,06
Note zum Gesamteindruck des Praktikums: 1,0

Ich freue mich sehr über das Ergebnis. Die Bewertung hätte kaum besser sein können. Die etwas komplexeren Auswertungen im Detail:

Download PDF 1/4: SS17_Online-Penetration_Testing_(FbI_SS17_30.2572_V_SauerD)
Download PDF 2/4: SS17_Online-Penetration_Testing_(FbI_SS17_30.2572_V_SauerP)
Download PDF 3/4: SS17_Online-Penetration_Testing_(FbI_SS17_30.2572_P_SauerD)
Download PDF 4/4: SS17_Online-Penetration_Testing_(FbI_SS17_30.2572_P_SauerP)

Das WPF „Penetration Testing“ wird im Wintersemester 2017/18 nicht angeboten werden, zumindest nicht als reguläre Präsenzveranstaltung. Sowohl Dominik Sauer als auch ich werden uns im kommenden Semester in der Lehre auf andere Themen konzentrieren.

17 12, 2016

Ergebnis Lehrveranstaltungsevaluation Penetration Testing (WS16/17) HDA

von |17. Dezember 2016|HDA, Vorlesung|0 Kommentare|

Im Wintersemester 2016/17 hatten wir die Lehrveranstaltung Penetration Testing als WPF an der HDA (Hochschule Darmstadt) gehalten. „Wir“ sind primär Dominik Sauer mit eher beratender Unterstützung von mir. Jetzt wurden uns die Ergebnisse der Lehrveranstaltungsevaluation für unsere Vorlesung übermittelt. Ich persönlich denke, das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Bewertung der Studenten auf den Punkt gebracht:

Note zum Gesamteindruck: 1,2

Ein Auszug aus den ergänzenden schriftlichen Bemerkungen der Studenten:

Die Veranstaltung bitte wieder anbieten. P.S. ein -Tag vom EvaSys mit class=“charlimit maxchars_200″ ist nicht geeignet um die Zeichen auf 200 zu begrenzen :D asdfasdfasndfasdfasdf asdfasdfaisdfasdf und weitere Zeichen asdfasdfabsdfasdfasdf asdfaesdfasdfasdsfasdfs ;)

Ich würde ja schlussfolgern, jemand hat den Inhalt der Veranstaltung verinnerlicht.

Im gesamten Studium bislang die beste Veranstaltung

Hört man als Dozent sehr gerne.

Super Veranstaltung und sehr praktisch orientiert, was durchaus sinnvoll ist.

Wir waren noch nie Fans vom klassischer Frontalunterricht… jetzt noch mein persönliches Lieblingskommentar:

Den Kurs muss man einfach erlebt haben! Wenn man einen Titel finden müsste, wäre „Phantastische Professoren und wo sie zu finden sind“ sicherlich treffend UntermStrichdiebesteVeranstaltungdesBachelors

Nein, wir haben für diese Bewertung nicht bezahlt..

Manche Studenten haben sich eine längere eigentliche Vorlesung gewünscht, andere fanden die Vorlesungsdauer perfekt. Unsere Aufgabenstellungen wären ohne Hilfe zu schwer (stimmt, deswegen gab es Hilfe). Tatsächlich fand jemand noch, ich persönlich wäre kaum anwesend gewesen – stimmt auch. Das war nicht meine Aufgabe ;-).

Wer die eigentlichen Bewertungen im sehr umfangreichen Detail lesen möchte, ist herzlich willkommen:

PDF Download 1/2: Aauswertungsbericht-Lehrveranstaltungsevaluation-WS16_17-Penetration_Testing_fbi_ws16_17_30-2572_p_sauerd.pdf

PDF Download 2/2: Auswertungsbericht-Lehrveranstaltungsevaluation-WS16_17-Penetration_Testing_fbi_ws16_17_30-2572_p_sauerp.pdf